Daten der Wetterstation

 

 

 

 

 

 

Wettercenter Matrix II


Funktionen im Überblick:

Sturmwarnung und programmierbare Alarmzustände
Übertragung der Außenwerte über Sender oder mit Kabel
Anzeige von Außentemperatur und Außenluftfeuchtigkeit
Anzeige von Innentemperatur und Innenluftfeuchtigkeit
Anzeige des absoluten und relativen Luftdrucks
Wettervorhersage
Luftdrucktendenz
Regenmenge
Windgeschwindigkeit und Windrichtung
Funkuhr über DCF 77 mit Datum und Wochentag
Taupunkt und Wind Chill Faktor ( gefühlte Temperatur )
Max.- Min. Funktion
mit PC-Schnittstelle und Auswertungssoftware
LED-Hintergrundbeleuchtung

 

 

 

 

 

Datenlogger WS 8610

Mehr als ein Thermo-/Hygrometer – die WS 8610 sammelt bis zu 3000 Datensätze von einem Innen- und bis zu 3 Funk-Außensensoren und überträgt diese über eine RS232-Schnittstelle an einen PC zur Auswertung.

 

Das große Display des Datenloggers zeigt auf Tastendruck alle erfassten Temperatur- und Luftfeuchtedaten sowie gleichzeitig Zeit und Datum an

Hierüber sind auch alle gesammelten Wetterdaten aus dem Datenloggerspeicher abrufbar. Der Kontrast des Displays lässt sich per Knopfdruck auf die Lichtverhältnisse im jeweiligen Raum anpassen. Das Aufzeichnungsintervall des Datenloggers auf 5 Minuten eingestellt, so dass auch Wetterbeobachtungen über sehr lange Zeiträume möglich sind. Die integrierte DCF-77-Funkuhr sorgt für eine exakte Zeitangabe. Zusätzlich sind für alle Sensoren die Minimal- und Maximalwerte der vorangegangenen Datenerfassung können angezeigt werden..

 

Es ist auch möglich, sich den aktuellen Taupunkt anzeigen zu lassen, dies ist besonders für Bauleute, Forst und Landwirtschaft von großer Bedeutung. Der Funksensor des Systems hat eine Freifeldreichweite über bis zu 100 m. Die im Lieferumfang enthaltene Auswertesoftware ermöglicht das Auslesen der Daten aus dem Datenlogger mittels RS232 und eine tabellarische Aufbereitung der erfassten Daten.

 

 

 

 

 

Stationen

 

Die Wetterstation Matrix 2 wird mit der Software WsWin gefahren aber zum Daten auslesen von der Station geht nicht. Daten die von der Station kommen werden in eine Datei geschrieben und WsWin verarbeitet die Daten weiter.

 

Anders ist es mit der WS 8610 Station denn es ist nur ein Temperaturlogger der mit 3 +1 Sensor gefahren werden kann. Die Daten könne zwar nicht mit WsWin ausgelesen werden aber da kann ich ja Hand anlegen. Da muss ich die Tabellen selber machen, aber da lasse ich mir noch was einfallen wie die Daten von alleine auf die Webseite kommen.

 

 

 

 

 

Wetterserver

 

AMD K6-2 550 MHz, 820 MB Arbeitsspeicher,

Windows Me Betriebssystem,

HeavyWeather PC Software, HeavyWeather Publisher, HeavyWeather Review, Wireless Daten-logging System - Data Recorder Software, WsWin

 

 

 

 

 

Wetterserver

 

Ach ja der Wetterserver hat keine Festplatte denn wenn der Rechner so denn ganzen tag an ist musste was anderes her. Also ein Rechner ohne Festplatte und dank von CF Karten die man mit ein Adapter am IDE Bus betrieben werden können. Zwei 4 GB Karten sind nun im Rechner mal sehen wie lange das geht, ach ja kosten für die CF Karte 36 € bei ebay. Aber das gibt es auch bei ebay oder Conrad oder so und ein Vorteil hat das ganze der Rechner ist so ruhig geworden als ob er nicht an ist.

 

 

 

 

 

Steuerung Heizung - Regensensor und Steuerbox

 

In der Steuerbox sind 2 Schaltnetzteile 12V bis 1,5 A, die Spannungen könne eingestellt werden von 3V bis 12 V. So das die beiden Folienheizung Spannung bekommen. Für die Steuerung habe ich noch ein Digital Thermostat im Keller gefunden was da zum Einsatz gekommen ist. Aber das ich eine große Steuerleitung zur Wetterstation verlegt habe, so das noch ein paar Temperaturen und Licht-Messungen  gemacht werden können. Die Fühler werden durch die Steuerleitung zur Wetterstation gebracht ,so das ich nicht Funk brauche und die Übertragung sicher ist. Habe mal ein paar Bilder von meiner Steuerbox gemacht.

 

 

 

 

 

Ein Schaltnetzteil ist für die Steuerung Heizung Thermostat und das andere Netzteil ist für die Spannung Heizung, Habe mir schon mal an die Sache mal gedacht zwei Thermostat einzubauen so das ich auch zwei Temperaturen einstellen kann. Das bei großen Temperaturen eine andere Spannung zur Heizung kommt. Aber mal sehen vielleicht reicht die ganze Sache auch so geht.

 

 

 

 

 

Aber mal sehen die Zeit bringt bestimmt noch ein paar Sachen was noch in oder an die Box kommt. Denn Adern sind ja noch ein paar frei, dank 2 X 10 Adern denke ich mal da geht noch was. Und in der großen A-Box ist noch viel frei, die Box an der Wetterstation ist fast genauso aber nur ohne Netzteil